Asche zu Asche, gestorben wird ja immer…

Das Theater am Güterbahnhof ist wieder da!

Nach einer langen Zwangspause meldet sich das Theater am Güterbahnhof mit seiner neusten Eigenproduktion "Asche zu Asche, gestorben wird ja immer…" zurück.

Aufregend, morbide und humorvoll geht es zu, wenn der Praktikant seinen ersten Tag in der Leichenhalle antritt. Wie kann es da anders sein, dass dieser nicht ganz glatt läuft? Plötzlich sieht sich der Chef Dr. Gert Nähr unter Mordverdacht. Der kauzige Ermittler Konrad Kohrekt und seine junge Partnerin Tatjana Van der Zack lassen nicht locker diesen Fall zu lösen. Doch eigentlich wäre allen der ganze Ärger erspart geblieben, wäre Hermann nicht mal wieder auf seinen Ritt gegangen…

Mit viel Freude, einer Menge Spaß und einer großen Portion Craziness sorgt dieses Stück garantiert für gute Laune und einen schönen Abend bei der Premiere am 07.02 und einer weiteren Aufführung am 09.02. jeweils um 20:00 Uhr im ersten unordentlichen Zimmertheater.


Informationen zu
Aufführungsterminen
Eintritts
preisen
Vorverkauf