Eine todtraurige Kommödie von Albert Espinosa

Lluc, Francisco und Ignatio, drei alte Schulfreunde lesen in der Zeitung die Todesanzeige eines Schulkameraden. Sie beschließen zu der Beerdigung zu gehen. Dort lernen sie Cristina kennen, die Schwester des Toten, und Lluc verliebt sich in sie. Er fühlt, dass sein Leben endlich wieder einen Sinn haben könnte. Aber Lluc verliert das Vertrauen Cristinas durch eine Notlüge. Schließlich setzt er alles auf eine Karte, auf einen Liebesbrief in fünfundsechzig Worten:

Ich liebe dich, weil ich glaube, du verstehst, wie ich bin.
Ich liebe dich, weil ich dir sagen kann, was ich niemandem sagen kann,
weil ich fühle, mit dir bekommt mein Leben Sinn.
Ich liebe dich, weil du mich gefragt hast, wie alt ich war, als mein Vater starb,
und das hat noch nie einer gefragt.
Ich liebe dich so sehr, dass ich am liebsten…

Lluc erobert die Frau und ....

Albert Espinosa, geboren 1973, besuchte die Technische Hochschule in Barcelona. Er arbeitet seit 1995 als Autor für Theater, Radio, Fernsehen und Film. Für das Drehbuch zu seinem Bühnenstück „Dein Leben in 65 Minuten“ (2006 in Spanien verfilmt) erhielt Espinosa den Barcelona Film Award.Albert Espinosa berührt in seinen Stücken das Theaterpublikum. Er erzählt triviale,komische Liebesgeschichten voller Sprachwitz, lustig und unendlich traurig.

 

Regie - Volker Hunsche

Carmen - Juliane Schindler
Christina - Julia Vogel
Carolina - Anette Wolff
Francisco - Marc Philipp Neumann
Ignacio - Jörg Artmann
Lluc - Moritz Stoll

Technik - Mareike Coordes

Artikel aus der NOZ: http://www.noz.de/lokales/67294493/premiere-dein-leben-in-65-minuten-im-zimmertheater

 

Aufführungstermine
Freitag 03. Mai 2013 - 20:00  Uhr
Samstag 04. Mai 2013 - 20:00  Uhr
Freitag 07. Jun. 2013 - 20:00  Uhr
Freitag 14. Jun. 2013 - 20:00  Uhr

Informationen zu Eintrittspreisen und zum Vorverkauf