die goldene pave - jiddischer Liederabend

Mit ihrem Programm di goldene pave begeben sich Björn Klein und Maximilian Meeder auf eine kleine Reise durch das jiddische Liedgut. Sie machen auf mehreren Stationen Halt und bewandern die Gegend rund um verschiedene Liedergruppen. Eingeleitet wird der Abend mit Wiegen- und Familienliedern. Es folgen Lieder zu Schicksalsfragen, religiöse Scherzlieder und – vor einer Pause – Lieder des Abschieds. Nach der Pause führt die Reise weiter zu einer Gruppe jiddischer Liebeslieder; diese treffen unerwartet auf Lieder über Heimat- und Obdachlosigkeit. Schließlich findet der Abend seinen Abschluss in Liedern der glücklichen Heimkehr und Aussöhnung.

Das Hamburger Duo wird sowohl traditionelle jiddische Volkswaisen spielen als auch Lieder des 20. Jahrhunderts von Alexander Olshanetsky, Georg Kreisler u. a. Die Gedichte und Prosastücke, die das musikalische Programm abrunden, stammen aus dem anonymen jüdischen Überlieferungsschatz sowie aus der Feder von Autoren/innen wie Rayzel Zychlinski, Marc Chagall oder Hirsch Oscherowitz.

Gesang & Rezitation -  Björn Klein
Gitarre - Maximilian Meeder

Björn Klein lebt und arbeitet als freier Künstler in Hamburg. Mütterlicherseits stammt er von christlich assimilierten, polnischen Juden ab. Er ist ausgebildeter Schauspieler mit langjähriger Gesangsschulung. Seit 2010 leitet er in Bremen das freie Schauspielensemble Ensemble Q. Außerdem schreibt er poetische Texte, mit denen er auch öffentlich auftritt. Di goldene pave ist sein zweites Programm mit jiddischen Liedern.

Maximilian Meeder ist Gitarrist und lebt in Hamburg. Seit 2003 studiert er Gitarre, derzeit am Hamburger Konversatorium. Von 2006 bis 2008 war er Mitglied beim Kleynjans-Ensemble. Außerdem ist er in verschiedenen kammermusikalischen Formationen aktiv, vor allem in seinem auf südamerikanische Gitarrenmusik ausgerichteten Duo mit Kai Allermann. Im Sommer 2008 unterrichtete er im Rahmen des Projekts Musiker ohne Grenzen Straßenkinder im Slum von Guyaquil, der Hauptstadt von Ecuador. Auch schreibt er eigene Songs.


Aufführungstermin
Sonntag -  05. September 2010  um 20 Uhr